Kaum eine andere Jahreszeit läßt die Sinne so sehr berauschen, wie der Advent...

SAMSUNG CSC

An zwei Dienstagen im Advent möchten wir Sie/ Euch herzlich in die Küche des Mirabellenhofs in Biesenthal einladen!

Wir werden die Viefalt der Düfte, Geschmäcker, Texturen und den Glanz der Adventszeit praktisch erkunden.

Am 5. 12. werden aus Naturmaterialien kleine Weihnachtsbaumanhänger und Seifen aus Seifenresten enstehen.

Am 12.12. werden wir Lebkuchenanhänger dekorieren und Pralinen herstellen.

Da dies den Beginn eines von der Aktion Mensch unterstützten Projektes markiert, beträgt der Unkostenbeitrag lediglich 10€. Teilnehmen kann ausnahmslos jeder, gerne auch mit Verwandten oder Betreuer!

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt. Anmeldungen unbedingt erforderlich unter 0176/ 34384303 bei Saskia Reim!

Eine besinnliche Zeit bis dahin, es freuen sich Saskia Reim (Atelier der Sinne) und Katrin Paul (Mirabellenhof)

Lasst Euch entführen mit zauberhaften Klängen, um Euch zu entspannen und in einen tiefen Frieden in Euch zu kommen. Tankt neue Energie für Euch mit den tragenden Klängen zum Vollmond- kommt in Eure Kraft mit Hilfe der Vollmondenergie.

20171005_132240

Wer : SEELEn-BEWUSST-SEIN /
Ute Goldmann vorm. Tietsche
(Reiki-Meister-Lehrerin, Familienaufstellerin, Radixberaterin, Klangtherapeutin)

Wo : Mirabellenhof im Saal/ Grünstr.11 / 16359 Biesenthal

Ausgleich : 20 € p.P.

Mitbringen : Yogamatte oa. Unterlage, Decke, Kissen, bequeme Kleidung und wer braucht Socken

 

Anmelden : UNBEDINGT !!!

unter 0173/8754872 oder utes.seelenbewusstsein@gmail.com

 

Meine Instrumente  und ich freuen uns, Euch  NEU im Mirabellenhof zur  Vollmondklangreise  zu begrüssen .

Seid herzlich willkommen

Mit Klang im Herzen Ute

 

 

 

Für Frauen jeden Alters: Cantienica Beckenbodenkurs

Der Cantienica Beckenbodenkurs bietet die Möglichkeit, sich von innen her körperlich neu aufzurichten und den Grundtonus deiner Muskulatur sowie der inneren Organe wiederherzustellen.

jeden Mi, 18.00 bis 19.00 Uhr ab 4. Oktober 2017

Anmeldung bei Marina Schmeisser: www.geburtshaus-eberswalde.de

MarinaCantienica

Leuchtturmwärter-Gespräche

Kinder brauchen keine perfekten Eltern, sondern Erwachsene, die mit und von ihren Kindern lernen. Kinder lieben es und entspannen sich, wenn Eltern klar und authentisch kommunizieren können.  Aber die heutige Elterngeneration hat fast keine Vorbilder, wie das geht: gewaltfrei und dennoch bestimmt, authentisch und dennoch respektvoll, klar aber dennoch liebevoll in unserer Familie zu sein.

LeuchtturmwärterGesprächeVorn

In den Leuchtturmwärter-Gesprächen erkunden wir einen Abend lang gemeinsam den Familienalltag anhand Ihrer mitgebrachten Fragen. Jenseits von autoritär und antiautoritär gibt es die liebevolle Führung, die einfach und möglich ist, wenn wir wissen, worauf es ankommt.

An diesem Abend können Sie im Dialog erleben, wie sich gleichwürdige Beziehung anfühlt und Gestaltungsideen für Ihre eigene Familie mitnehmen.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich für die Termine an, damit die Runden überschaubar bleiben und jede/jeder zu Wort kommen kann. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 TeilnehmerInnen begrenzt.
Telefonisch unter 0172/27 77 262 oder per Mail unter buero@mirabellenhof.de

 

Ort und Termine 2017 im Mirabellenhof Biesenthal:2016_Cover_Leitwoelfe_sein

  • Do, 12. Oktober, 19.30 - 21.30 Uhr
  • Do, 18. Januar 2018, 19.30 - 21.30 Uhr

Anfahrt hier

 

Kosten

Kosten 20 Euro/Person und Abend

 

 

Das Faszinierende am Storytelling? Einer Geschichte zu lauschen, das ist so ursprünglich für uns Menschen wie die Berge und das Universum. Storytelling wirkt auf uns Menschen höchst vielfältig: auf der körperlichen und psychischen Ebene erleben wir es als heilsam und erfrischend. Wenn eine professionelle Geschichtenerzählerin wie Angela die Geschichte nicht nur spricht, sondern jedes Wort lebt, uns in unserer Fantasie in die weite Welt entführt, sind wir im Raum auf eine besondere Weise im Hier und Jetzt verbunden und danach sogar etwas weiser als vorher.

Dies ist eine der wenigen Gelegenheiten Angela Halvorson Bogo aus Norwegen hier in Deutschland zu erleben. Sie ist Sängerin, Clown und Improvisations-Schauspielerin.
Vor 25 Jahren wurde sie in der alten Tradition des schottischen „Storytelling“ ausgebildet. Sie leitete jahrelang Ausbildungen und internationale Festivals. In Norwegen arbeitet sie unter anderem mit Clown- Improvisationen für Alzheimerpatienten. Sie tritt in 23 Ländern auf und bereist mit ihren Workshops und Konzerten die ganze Welt.

Do, 16. November 2017, 19.00 Uhr

Seit Jahrhunderten sind die Tage zwischen dem 31. Oktober und dem 2. November als Ende der Ernte, dem Beginn des Winters, dem mexikanischen Tag der Toten, gekennzeichnet.

In Schottland und Irland ist dies das keltische Neujahr oder Samhain. Traditionell wird ab Sonnenuntergang am 31. Oktober gefeiert, da der keltische Tag bei Sonnenuntergang begann und endete.

Angela Halvorson Bogo wird Ihnen an diesem Abend mit Geschichten und Liedern die alte Weisheit dieses schönen Festivals vorstellen. Wir werden den Humor und die Tiefe der Samhain- (oder Halloween-) Traditionen wieder aufleben lassen, unsere eigenen Vorfahren und die Gabe des Lebens, die von ihnen gekommen ist, sowie die allgemeine Wertschätzung für Veränderung und Transformation erkennen. Es endet eine Zeit und eine andere beginnt. Wir sehen das im Herbst deutlich: Die Dinge sterben - es ist die Natur der Dinge. Der Winter beginnt und wir können die dunkle Jahreszeit als Zeiten innerer Einkehr nutzen. Dieses Fest lenkt unsere Aufmerksamkeit auf die Schätze in der Dunkelheit, zum Beispiel auf die Akzeptanz des Todes als Teil des Lebens. Dieses Fest umfasst traditionell auch viele gute Gerichte zum Essen und Trinken, also werden wir auch wir einen speziellen Punsch und einen kleinen Imbiß anbieten.

Angelas Video über Halloween kannst Du hier sehen:

Termine & Tickets

Halloween - Abend, Do, den 16. November 2017
Lichtmess - Abend, Do, den 1. Februar 2018
Walpurgisnacht-Abend, Do, den 26. April 2018

jeweils 19 Uhr, Eintritt 10,00 - 20,00 Euro nach Selbsteinschätzung
Kartenreservierung empfohlen, begrenzte Platzzahl

P1210102 (2)

2

Respektvoll Leiten  -
Führungskompetenz in sozialen Berufen
Intensivcoaching mit Pferden

Basis-Fortbildung Nr. 4 der Fortbildungsreihe "beziehungskompetent in Kita & Schule"

DozentInnen: Nancy Franke & Katrin Paul

autoritaetRespektvoll Führen auf Augenhöhe - das ist angenehm und inspirierend für alle Beteiligten. Ob im Klassenzimmer, der Kitagruppe, als Leitung eines Teams oder einer Einrichtung... heute haben Fachkräfte den Anspruch, ihre Macht als Erwachsene/Vorgesetzte nicht zu mißbrauchen, sondern ihr Gegenüber einzubeziehen und transparent Entscheidungen zu treffen.

Aber wie geht respektvolle Führung, wenn wir selbst nur autoritäre oder antiautoritäre Führungsstile erlebt haben? Wenn wir in unserer Ausbildung Fachwissen erworben haben, aber keine Erfahrungen sammeln konnten, wie Prozesse auf der zwischenmenschlichen Ebene steuerbar und führbar sind?

Beziehungs- und Führungskompetenz kann man nicht aus Büchern lernen (so sehr wir z.B. auch die von Jesper Juul als Lektüre empfehlen), sondern nur anhand von neuen Beziehungserfahrungen in einem geschützten Raum. Deswegen braucht es Übung und Raum zum Experimentieren,

  • wie ich mich authentisch ausdrücke, d.h. Körper, Geist und Herz sind in Übereinstimmung
  • wie es sich anfühlt Kinder oder MitarbeiterInnen gleichwürdig zu behandeln, aber die Führung nicht aus der Hand zu geben
  • wie sich Anerkennung und persönliche Verantwortung von Lob und Druck unterscheidet
  • wie ich meine persönlichen Grenzen setzen kann, ohne mich in Erklärungen und Rechtfertigungen zu verlieren?

 

Mit Pferden, die unser Verhalten sehr klar und fein spiegeln, können wir üben Beziehungen respektvoll zu gestalten und liebevolle Führung zu übernehmen.

Es ist keinerlei Erfahrung mit Pferden notwendig, es wird nicht geritten, aber wir wünschen uns die Bereitschaft, an drei intensiven Tagen Neues über sich selbst erfahren zu wollen.

Die beiden Trainerinnen Katrin Paul und Nancy Franke werden praktische Übungen mit und ohne Pferd anleiten und beraten, wie das eben erlebte neue Perspektiven für den Berufsalltag anbietet.

-------------

Teilnehmerstimmen:

"Es hat mir sehr gut gefallen. Tolle Atmosphäre, sehr funktioneller und schöner Seminarraum, tolle Vorbereitung + Durchführung, super Essen!"

"Freundliche Tiere, entspannte Menschen, geeignete Räume."

"Ich habe tiefe, innere Anstöße zur Weiterentwicklung auf persönlicher Ebene bekommen"

"Sehr bereichernd durch zwei sehr verschiedene, aber harmonisch zusammen arbeitende Trainerinnen - ich konnte sehr viel mitnehmen."

 


Teilnehmerzahl begrenzt auf max. 8 TeilnehmerInnen

Termine 2018 :    4.-6. Mai 2018   und    12.-14.10.2018
Anmeldung \"respektvoll leiten\"

Sensenseminar mit Erwin Zachl 9./10. Juni 2017
in Zusammenarbeit mit dem NABU

AUSGEBUCHT!

Viele Menschen möchten aus gesundheitlichen, ökologischen, aber auch aus ökonomischen Gründen wieder mit der Hand arbeiten. Das Sensenmähen erfordert spezielle Techniken, die jedoch immer mehr in Vergessenheit geraten. Der Kurs lehrt alles Wissenswerte zum Aufbau einer Sense, zur richtigen ergonomischen Einstellung, zu Mähtechnik und zum Dengeln und Wetzen der Sense.

Da jeder praktisch am Dengelhocker tätig wird und Sensen zur Verfügung bekommt ist die Platzanzahl auf 12 TeilnehmerInnen begrenzt!

Freitag (17:00-21:00 Uhr)

Verschiedene Dengel-Techniken Dengeln lernen und üben; kleine Reparaturen an mitgebrachten Sensen vornehmen; Dengeln mit Geräten des Veranstalters. Schärfen und Wetzen, Sensenpflege, Eigene Sensen und Dengelgeräte können zur Begutachtung und ev. kleineren Reparaturen mitgebracht werden. Richtiges Einstellen einer Sense für den persönlichen Gebrauch.

Samstag (7:00-ca.12:00Uhr)
Sensen auf taufrischer Wiese, Ausprobieren verschiedener Sensenmodelle für unterschiedliche Anwendungen. Gemeinsames Frühstück gegen 9 Uhr. Fehlervermeidung. Mähen mit der Sense für den Hausgebrauch. Richtige Mähhaltung und Techniken. Tipps und Tricks. Kleiner Ausflug zu traditionellen Methoden der Grasverwertung und Heuen.

03 Mähgenuss
Bild: Sensenverein Österreich

Kurskosten  beinhalten: Sensenkurs und Verpflegung.
Übernachtung im eigenen Zelt 10 Euro/Nacht. Übernachtung in einer der Ferienwohnungen 25,00 Euro/Nacht. Bettwäsche, Handtücher 8,00 Euro.
Erwin Zachl ist diplomierter Permakulturgestalter. Er hält seit vielen Jahren international Kurse zum Thema Selbstversorgung.

Sensenkauf: Erwin Zachl wird neue Sensen und Dengelwerkzeuge zum Verkauf mitbringen

Der Kurs ist ausgebucht, Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

ACHTUNG - Weiterbildung startet erst im April! 

Die Weiterbildung des Deutsch-Dänischen Instituts für Familientherapie und Beratung ist anerkannt als Bildungsveranstaltung nach § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG). Das praxisnahe Training richtet sich an Fachleute aus pädagogischen und sozialen Berufen und an Menschen mit persönlichem Interesse.

Ziel ist die Verbesserung der Beziehungsqualität in der pädagogischen Arbeit. Die Arbeit basiert auf der Grundhaltung im Bereich Pädagogik und Therapie, die Jesper Juul in den letzten 30 – 40 Jahren mit seinen Kollegen erforscht und entwickelt hat. Im Laufe des Trainings erarbeiten sich die Teilnehmenden prozessuale Kompetenz für ihre beruflichen Anforderungen. Ein wesentlicher Anteil dabei ist das Wissen und Verständnis über Beziehungen und Abläufe in Familien.

Die Teilnehmenden erleben und erfahren neue Einsichten und Perspektiven für private wie professionelle Beziehungen. Konkrete Erfahrungen und Praxisbeispiele der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern sind ein wichtiger Input, mit dem wir arbeiten. Das Training ist strukturiert in gemeinsame Arbeit im Plenum und selbstständige Arbeit in Kleingruppen. Die Arbeitsweise im Plenum setzt sich zusammen aus Vortrag, Gespräch, Reflexion, Einzelberatung und Selbstwahrnehmung. Die Inhalte lassen sich unter drei Schwerpunktthemen zusammenfassen:
 Dynamik und Prozesse in Familien und Gruppen
 Beziehungsqualität
 Das professionelle Gespräch

Die persönliche Entwicklung steht im Mittelpunkt. Es geht darum,
 sich selbst empathisch zu begegnen.
 eigenverantwortlich zu handeln.
 seine Reflexionsfähigkeit zu vertiefen.
 Feedback zu hören und anzubieten.

Dozenten und Dozentinnen
 Christine Ordnung, Familienberaterin und Leiterin des ddif
 Marianne Troost, Dipl. Pädagogin und Familienberaterin
 Katrin Paul, Dipl. Pädagogin und Familienberaterin

Das Training umfasst sechs Wochenendseminare zu je drei Tagen.

Maximal 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an einem Training teilnehmen.

Mehr zum Inhalt der Weiterbildung

Die Gebühr beträgt 2.100,— Euro. Unterbringung und Verpflegung sind darin nicht enthalten.

Termine

  • 21.04. – 23.04.2017
  • 19.05. – 21.05.2017
  • 30.06. – 02.07.2017
  • 08.09. – 10.09.2017
  • 20.10. – 22.10.2017
  • 24.11. - 26.11.2017

Infoabende zur Weiterbildung

immer 20:00 – ca. 22:00 Uhr
in der Monumentenstr. 36, 10829 Berlin (Schöneberg)
U-Bahn Kleistpark, S-Bahn Julius-Leber-Brücke, Fußweg ca. 5 Minuten

Wir möchten Sie bitten, sich anzumelden. Danke!

Termine der nächsten Infoabende mit Christine Ordnung
(zur Sicherheit bitte auf www.ddif.de überprüfen!):

  • Freitag, 5. Mai (mit Helle Jensen, Informationen zum Training Empathy und zur Familientherapieausbildung)
  • Dienstag, 4. Juli
  • Mittwoch, 20. September
  • Dienstag, 17. Oktober
  • Dienstag, 21. November
  • Freitag, 15. Dezember
  • Dienstag, 16. Januar 2018

Fortbildungsbaustein Nr. 1 der Reihe "beziehungskompetent in Kita & Schule":

Nie wieder streiten!
Im Dialog mit persönlicher Sprache

Red deer stags fighting
Nie wieder Streit - Dialog ist die Alternative!

In diesem 4-stündigen Workshop werden Grundbegriffe der Beziehungskompetenz vermittelt und insbesondere die Fähigkeit, sich persönlich auszudrücken, praktisch trainiert.  Anhand der mitgebrachten Fallbeispiele der TeilnehmerInnen wird aufgezeigt, wie persönliche Sprache die Beziehung verändert und Dialog ermöglicht. Viele Konflikte im Berufsalltag (und auch in Familien) beruhen auf der Unkenntnis sich persönlich auszudrücken, stattdessen reden "wir Deutsche" gern in Fragen und mit Vorwürfen... Wir streiten und diskutieren, wir pochen auf Regeln und Absprachen, bilden Fronten und suchen Verbündete, kritisieren und fordern, fühlen uns als Gewinner oder Opfer - doch das muss nicht so sein! Die Fähigkeit sich persönlich auszudrücken, ohne andere Menschen zu verletzen, verändert grundlegend die Möglichkeiten, Kinder im Kita-/Schulalltag ganzheitlich zu begleiten und sich mit Fachkompetenz in Elterngesprächen zu zeigen. Was sich so einfach anhört, ist eine persönliche Herausforderung für jeden einzelnen in unserer Gesellschaft, in der wir von Kindes Beinen an auf eine sozial-höfliche Sprache trainiert wurden.

  • Persönliche Sprache – wann sie nötig ist und warum sie nicht privat ist
  • "Ich will" - Zauberformel oder unhöflich?
  • Wie kann ich zeigen, wer ich bin – authentisch reden & handeln
  • Grenzen, Nähe und Respekt - Wie schütze ich meine Integrität und respektiere Deine?
  • Diskussion oder Dialog? Über die Wahrheit und vom Zuhören / anerkennen können

Kosten 75,00 Euro pro Person, Anmeldung unbedingt nötig unter  Email buero(at)mirabellenhof oder bei Katrin Paul, 0172/27 77 262