Teamfortbildung „Beziehungskompetent in Kita & Schule“

Wann:
11. Januar 2019 um 17:30 – 23. Januar 2019 um 14:00
2019-01-11T17:30:00+01:00
2019-01-23T14:00:00+01:00

Die Teamfortbildung "beziehungskompetent in Kita & Schule" ist eine Langzeitfortbildung für Fachkräfte-Teams im sozialen Bereich, insbesondere ErzieherInnen und LehrerInnen. Die Fortbildung bietet sowohl vielfältige Zugangswege zu den neuen Grundkompetenzen für eine Vertrauenskultur (theoretisch, über Körperarbeit, über spielerische Gruppenprozesse und mit Hilfe von pferdegestütztem Coaching) als auch eine fundierte Integration des Erlernten durch die Kontinuität der Module über den Zeitraum von einem Jahr.

---

Wenn Fachkräfte Gewaltfreiheit und den Abschied von autoritären Erziehungsstilen ernsthaft umsetzen wollen, müssen sie in einer kulturell neuen Weise lernen Beziehungen bewusst und fundiert zu gestalten. Dazu fehlt es sowohl gesamtgesellschaftlich als auch in den pädagogischen Ausbildungen an Wissen, wie Beziehungen gestaltbar sind und noch mehr an Erfahrung, Übungsräumen und Vorbildern, wie sich diese völlig neue Vertrauenskultur in sozialen Einrichtungen wirklich anfühlt und leben lässt.

In sechs Modulen erarbeiten sich Fachkräfte

Theoretisches Wissen zur Beziehungskompetenz

  • Wie kann ich Beziehung wahrnehmen - Prozessbewusssein und Prozessbeschreibung
  • Welche Arten von Beziehung gibt es? Wie erkenne ich destruktive und konstruktive Beziehungen?
  • Wie hat sich unser Weltbild und die Wahrnehmung von Beziehungen seit dem 19. Jahrhundert verändert - Paradigmenwechsel
  • Vier Werte für Beziehungskompetenz (Integrität, Persönliche Verantwortung, Authentizität und Gleichwürdigkeit) im Körper spüren und individuell anwenden
  • Was bedeutet Gestaltung von Beziehung, der Ausstieg aus dem Täter/Opferdenken?
  • Die Bedeutung von Präsenz und persönlicher Sprache, um beziehungskompetent handeln zu können
  • Fünf Grundkompetenzen um Präsenz zu entwicklen und die Bedeutung einer täglichen Übungspraxis

 

Praktische Erfahrung, Körperarbeit und Integration des Wissens:

  • Welche Beziehungsmuster bringe ich aus meiner Ursprungsfamilie mit? Bewusstheit über die individuellen Muster aus der Kindheit, wie wir automatisch Beziehungen gestalten
  • Welche Talente für Beziehungsgestaltung bringe ich aus meiner Ursprungsfamilie oder aus meinen Lebenserfahrungen stehen mir zur Verfügung?
  • Welche Faktoren bringen mich in Hilflosigkeit bzw. in die Täter/Opferdynamik?
  • Wann bin gut mit mir selbst verbunden und wann verliere ich die innere Verbindung mit mir selbst?
  • Wie fühlt sich persönliche Sprache an, wie kann ich mich darin ausdrücken?
  • Wie sind meine persönlichen Grenzen, wie gut kann ich sie spüren und schützen?
  • Wie nehme ich mich selbst wahr - wie werde ich von anderen wahrgenommen?
  • Welche der fünf Grundkompetenzen für Präsenz nutze ich?
  • Was sind meine aktuellen Lernfelder und -prozesse?

 

Aufbau der Teamfortbildung

Die Module finden an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen von 9.30 bis 17 Uhr statt. Alle Module werden von Katrin Paul begleitet, dazu kommt themenabhängig jeweils eine weitere ReferentIn. Nach Verfügbarkeit steht der Mirabellenhof als Tagungsort zur Verfügung.

------

  • Modul 1 - persönliche Verantwortung
    Einführung Theorie der Beziehungskompetenz, 4 Werte für Beziehungskompetenz, fachpersönliche Zielsetzung erarbeiten, Übungen für persönliche Sprache, Feedbackprozesse, Anerkennung statt Bewertung
  • Modul 2 - Integrität
    Grenzen spüren und schützen
    Paradigmenwechsel in der deutschen Geschichte, transgenerative Tramumata in Deutschland, praktische Übungen & Körperarbeit zu persönlichen Grenzen
  • Modul 3  - Authentizität
    "Spiel als höchste und tiefste Form der Beziehung"
    Spielerfahrungen für Erwachsene mit Angela Halvorsen Bogo aus Norwegen, Übungen und Gruppenprozesse, um Präsenz & Authentizität zu erfahren und auszubauen
  • Modul 4 - Respektvoll führen
    Beziehungen aktiv gestalten - pferdegestütztes Coaching mit Nancy Franke
  • Modul 5 - Empathie
    "Bewegte Meditation - innere Synchronizität"
    Körperarbeit zum Thema "Beziehung setzt innere Verbindung" voraus,  individuelle Fallberatungen, Beziehungsqualität in sozialen Einrichtungen
  • Modul 6 - Arbeiten & Leben in neuer Verbundenheit
    Beziehungskompetenz im beruflichen Alltag ,
    individuelle Wege für sich selbst und die Einrichtung finden,
    Zusammenfassung und Auswertung der Lernprozesse in der Gruppe

 

Die TrainerInnen sind:

Katrin Paul
Angela Halvorsen Bogo (Norwegen)
Nancy Franke, Sonnenhof Werneuchen

 

 

 

 

 

Kosten & Anmeldung

Die ideale Teamgröße ist 8 Personen (mind. 6, max. 12)

Die Teamfortbildung kostet pro Person 1900,00 Euro zuzügl. Verpflegung und Unterkunft auf dem Mirabellenhof.

Teams bzw. Einrichtungen wenden sich bitte zwecks Förderinformationen und Terminvereinbarungen an Katrin Paul, buero(at)mirabellenhof.de oder Tel. 0172/27 77 262.