Am Wochenende noch nichts vor? Dann schnell die Kinder eingepackt und spontan angemeldet für unser Leitwolf-Elterntraining am Samstag und Sonntag! Ein Wochenende, dass Urlaubsfeeling auf dem Land und Kompetenzen für Eltern vermittelt, die liebevoll die Führung in ihrer Familie übernehmen wollen.

Hier mehr Infos

Als wir 2012 das Grundstück und das verfallene, fast abrißreife Haus erwarben, war einer der beindruckendsten Räume der kleine Keller, der mittelalterlich anmutete. Und er war gefüllt! Es standen noch eine Reihe Konservengläser, deren MHD wahrscheinlich seit mind. 20 Jahren abgelaufen war, auf dem Boden.

Dieses Stillleben zeigten wir auch einem Künstlerehepaar aus Zürich und diese verbrachten daraufhin einen halben Tag in unserem kleinen Keller -  mit Licht und gutem Fotogerät fingen sie die Atmosphäre ein:

Weiterlesen....

Ein Ausflugstipp vom Mirabellenhof zu Ostern: Die Ausstellung "Zarte Wesen - Urige Gestalten" ist eröffnet und bis zum 08.04.18 im Kloster Chorin zu sehen. Unten ein paar Impressionen.

Und falls Sie einen Ausflug nach Chorin plant oder jemanden kennen, der gern zum ausstellungsbegleitenden Workshop: "Zarte Wesen - Urige Gestalten" kommen würde, hier alle Infos dazu: Die eigenen Händen schaffen aus Weidenruten und anderem Holz mittels fünf verschiedener Flechttechniken drei dekorativ/nützliche Flechwerke. Daneben gibt es viele Infos zu heimischen Flechtpflanzen und dem Flechthandwerk. Ein Kurs für alle, die die Macherfreude am Flechtkunsthandwerk entdecken wollen und Lust haben, neben den gut sortierten Weidenbündeln im Workshop, später all die abgeschnittenen biegsamen Zweige aus dem Garten kreativ zu nutzen.
Ort : Kloster Chorin, Ausstellungsraum
Zeit: 02.04.­18, 14:00-16:30 Uhr , 30 €/Person
Anmeldung über Kloster Chorin, Amt Chorin 11a, 16230 Chorin | Telefon: 033366-70377 | Fax: 033366-70378 | E-Mail: info@kloster-chorin.org
... und ausreichend Zeit für die Parkplatzsuche mitbringen. Ostern kann es dort sehr voll sein.

Erlebe die berührende, warmherzige, befreiende und inspirierende Art von Angela Halvorsen Bogo, Gruppen zu führen und in tiefe Verbindung zu bringen. Wie kannst Du echt sein und dennoch Teil einer Gemeinschaft - hier kannst Du es erleben und in einem sicheren Raum üben.

Es gibt noch max. 3 Plätze, Anmeldung hier:
https://mirabellenhof.de/index.php/Veranstaltung/authentkommunikation/

Jetzt bis zum 11.3.2018 den Frühbucherrabatt für die Fortbildung "Authentische Kommunikation" mit Angela Halvorsen Bogo nutzen!

 

Wie wirke ich auf andere Menschen?
Wie kann ich echt sein im Beruf?
Wie zeige ich mich?
Wie fühlt es sich an in meiner Kraft zu sein?

 

Mehr Information hier:

Authentische Kommunikation mit Angela Halvorsen Bogo

 

Bewegung macht glücklich - wer es nicht glaubt, der darf sich gern diesen interessanten Film anschauen.

Unsere Vorstellung vom Halteapparat Skelett waren lange Zeit falsch - nicht das Skelett hält uns aufrecht, sondern das Bindegewebe! Eigenbewegung und Dehnung heilen verklebtes Gewebe und sind aktiver Schutz vor Rückenschmerz und vielen anderen Erkrankungen.

Qigong ist eine leichte und anmutige Art sich zu bewegen und seine Gesundheit mit Freude zu erhalten. Diesen Dienstag, 19.30 Uhr, lohnt der Einstieg noch in den neuen Halbjahreskurs in Biesenthal!
http://mirabellenhof.de/index.php/Veranstaltung/qigong/

Storytelling im Mirabellenhof - lausche den alten Geschichten rund um das keltische Jahresfest Imbolc (Lichtmess, 1. Februar)

Zweimal hatten wir nun schon einen Storytellingabend hier im Mirabellenhof und waren berührt und begeistert über die intensive, dichte Atmosphäre und die besondere Ausstrahlung eines Menschen, der eine "einfache" Geschichte so erzählt, dass die ZuhörerInnen alles um sich herum vergessen und für einen Abend verzaubert sind.

Deshalb sind wir uns sicher: Ein wird wieder ein unvergesslicher Abend mit alten Geschichten für moderne Menschen. Storytelling ist die Kunst, traditionell mündlich überlieferte Geschichten voll Witz & Weisheit zum Leben zu erwecken und weiterzugeben. Der Abend wird zweisprachig in Deutsch und Englisch stattfinden, alles wird übersetzt!

Statt gegen Müdigkeit anzukämpfen nutzen wir die Winterruhe der kalten Jahreszeit, die Dunkelheit der kurzen Tage um uns darauf zu besinnen, welche Kraft in uns steckt und dieses Jahr im Frühling das Licht der Welt erblicken will!

Angela Halvorson Bogo aus Norwegen, eine begnadete Geschichtenerzählerin, selbst jahrelang Dozentin für Storytelling in Schottland, wird auf ihre leichte, bodenständige Art den Kern der Lichtmess Traditionen für uns wiedererlebbar machen. Wir werden Geschichten lauschen, die tiefsinnig und humorvoll Weisheiten des Lebens vermitteln. Ein Abend, der Kraft spendet und Verbundenheit mit der Natur und den Mitmenschen spürbar macht.

Karten im Vorverkauf: 10 Euro, an der Abendkasse 15 Euro,
Reservierungen unter buero@mirabellenhof.de

Imbolc , Source unknown

Wir möchten hier mal kurz berichten, dass wir seit einem Jahr mit der Gartentherapeutin Saskia Reim, Atelier der Sinne, aus Biesenthal zusammenarbeiten und unser Hof somit (zumindest auf dem Papier und in Ansätzen auch in der Praxis) ganz wunderbare Gestalt annimmt.

Hier zwei Entwürfe, die ja schon auf Papier ein Augenschmaus sind: ein Hochbeet für RollstuhlfahrerInnen und der Gesamtplan für den oberen Hof. Heute haben wir wieder fleißig Feldsteine von links nach rechts geschleppt und wir sind gespannt auf eine neue Gartensaison...

 

Im neuen Jahr bietet Ines Defreyne ab 19. Februar für fünf Wochen einen Abendkurs an. Für Menschen, die Yoga ausprobieren möchten und ebenso für Menschen, die nach weiteren Erfahrungen mit Yoga und Meditation suchen.  
Kursdetails
 

TERMINE

Jeden Montagabend* ab 19. Februar bis 19. März
 

ORT

Mirabellenhof Biesenthal, Grünstrasse 11
 

UHRZEITEN

18.30 - 20.00 Uhr
 

KURSGEBÜHR

Der erste Termin ist kostenlos.
Weitere Termine zwischen 10 € und 20 € (abhängig von Gruppengrösse und individuelle Lage). 
*Im Anschluss zum ersten Termin gibt es die Möglichkeit sich für die weiteren Kurstermine zu registrieren. Auch die Uhrzeiten können je nach Bedarf in der Gruppe angepasst werden. Der Kurs findet ab minimum 5 Teilnehmer statt.

WER KANN TEILNEHMEN?

Der Kurs is offen für alle ab 14 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Im Fall von gesundheitlichen Einschränkungen oder Schwangerschaft bitte mich persönlich kontaktieren. 
 

ANMELDUNG 

Damit ich dich über eventuelle Änderungen informieren kann, und auch einschätzen kann, ob es für alle genug Platz geben wird, bitte ich dich hier kostenlos zum ersten Termin am Montag 19. Februar anzumelden: https://goo.gl/forms/SXWmE9ONrBYwRUzI2.
Für mehr Infos kannst du mich gerne kontaktieren oder meine Website besuchen.
 
Mehr über den Kurs
 
Diese Reihe von 5 Unterrichtsstunden ist eine ideale Gelegenheit um Yoga aus zu probieren. Yoga bedeutet nicht das mann Kopfstand machen soll, oder sein Körper in alle mögliche Positionen zu biegen. Es ist der Wissenschaft des Körpers, des Geist, des Emotionen und unsere Energien. Yoga hilft uns ein angenehmes innerliches Gefühl zu kreieren. 
 
Zum Einstieg werden wir eine Yogapraxis lernen bekannt als “Upa Yoga”. Sie wirkt auf die Muskeln, Gelenke und das Energiesystem. Es ist eine einfache Praxis, zugänglich für alle und es braucht keine bestimmte physische Flexibilität oder Vorkenntnisse. 
 
Der Mirabellenhof in Biesenthal ist ein neulich saniertes Gebäude mit ein wunderschönen Raum im Dachgeschoss, der mit seiner ruhige Atmosphäre sich ideal für den Yogaunterricht anbietet.
 
Kursleiterin ist Ines Defreyne, sie hat eine 5 Monate Yogalehrerausbildung in Indien absolviert und Weltweit zahlreiche Workshops an unterschiedlichsten Orten gegeben. Seit Herbst unterrichtet sie wöchentlich Yoga für Kinder an beiden Grundschulen in Biesenthal.  
 
Ich freue mich dich kennen zu lernen!
E-mail gerne auch weiterleiten 🙂
Alles Liebe,
Ines

Hast Du schon mal Lichtmess gefeiert? Die alten keltischen Jahresfeste sind auch für moderne Menschen und die Verbesserung unserer Beziehungskompetenz sehr interessant. Denn sie geben uns eine Rückverbindung mit der Natur und den Jahreszeiten. Statt gegen Müdigkeit anzukämpfen nutzen wir die Winterruhe der kalten Jahreszeit, die Dunkelheit der kurzen Tage um uns darauf zu besinnen, welche Kraft in uns steckt und dieses Jahr im Frühling das Licht der Welt erblicken will!

Wie können wir heute die alten Traditionen nutzen und auf moderne Weise für mehr Verbindung unter uns und mit unseren eigenen Wurzeln sorgen? Angela Halvorson Bogo wird auf ihre leichte, bodenständige Art den Kern der Lichtmess Traditionen für uns wiedererlebbar machen. Kombiniert mit viel Begegnung und Krafttanken in einer Gruppe im Hier und Jetzt. Erlebe es selbst, finde Deine Kraft für 2018, buche einen der letzten Plätze, Anmeldung hier.

 

Aus der Geschichte:

Dabei ist "Lichtmess" eines der ältesten Feste der christlichen Kirche: Seit Anfang des 5. Jahrhunderts wurde es in Jerusalem am 40. Tag nach der Geburt Jesu gefeiert. Seit dem 11. Jahrhundert kam der Brauch der Kerzensegnung und der Lichterprozessionen auf. An Lichtmess wurden dann auch die für das nächste Jahr benötigten Kerzen der Kirchen und der Familien geweiht, weshalb Wachsmärkte, eben Licht(er)messen, durchgeführt wurden.

"Tag des geweihten Lebens"

An diesem Tag fanden nach seinen Angaben früher auch Lichterumzüge der Kinder statt. Festgebäck waren die Crepes, Pfannkuchen, die im Rheinland lautmalerisch an die französische Bezeichnung erinnern: Kreppchen hießen sie hier. Seit 1997 ist der 2. Februar in der katholischen Kirche auch der "Tag des geweihten Lebens".

Auch in anderer Hinsicht war der 2. Februar in früheren Zeiten von größter Bedeutung. An Lichtmess erhielten die Dienstboten den Jahreslohn in Geld und Naturalien; sie konnten sich bei ihrem Dienstherrn neu verpflichten oder den Arbeitgeber wechseln. Die Zeit bis Agatha (5. Februar) war eine Art von vertraglich gesichertem Nichtstun, das man die "Schlenklweil" nannte.