Calendar

Nov
17
Sa
Spiel mit uns!
Nov 17 um 18:30 – 21:30

Die Leichtigkeit des Seins - Spielend im Augenblick SEIN

Ganz kurzfristig können wir allen Interessierten einen Einsteiger-Workshop in die fantastische Welt des Spielens anbieten. Spielen ist nur was für Kinder? Weit gefehlt!

Der Mensch spielt nur,
wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.

Mit Angela Halverson Bogo, einer international gefragten Referentin, kannst Du erleben, was embodiment experience bedeutet, nämlich raus aus dem Kopf - rein in die echte körperlich-individuelle Erfahrung! Wer spielt, ist vollkommen präsent & authentisch im Augenblick - deswegen ist das Spiel die höchste Form der Begegnung. Für Kinder noch kinderleicht - wir Erwachsene haben es oft verlernt!

Probiere die Leichtigkeit des Seins aus -
Spiel mit uns am Samstag, den 17.11.2018 von 18.30 bis 21.30 Uhr auf dem Mirabellenhof in Biesenthal.

  • Nur für Erwachsene!
  • Spende nach Selbsteinschätzung erbeten.
  • Voranmeldung unter buero@mirabellenhof.de hilft uns, ist aber nicht zwingend...

Hier siehst Du Angela auf dem IEC in Ungarn mit KongressteilnehmerInnen spielen:

Von Zeit zu Zeit bieten wir auf dem Mirabellenhof für beziehungskompetent.de offene Workshops oder Teamfortbildungen zum Thema Spiel/Präsenz/Authentizität mit Angela Halverson Bogo an, hier könnt Ihr schnuppern kommen.

Nov
30
Fr
Nie wieder streiten! Im Dialog mit persönlicher Sprache
Nov 30 um 17:00

Fortbildungsbaustein "beziehungskompetent in Kita & Schule"
- kann von Teams ab 6 Personen gebucht werden. Termine nach Absprache
- nächster Termin im Kindergarten Morgenglanz, Biesenthaler Str. 14-15, 16227 Eberswalde - hier gibt es noch freie Plätze!


Nie wieder streiten!
Im Dialog mit persönlicher Sprache

Red deer stags fighting
Nie wieder Streit - Dialog ist die Alternative!

In diesem 3-stündigen Workshop werden Grundbegriffe der Beziehungskompetenz vermittelt und insbesondere die Fähigkeit, sich persönlich auszudrücken, praktisch trainiert.  Anhand der mitgebrachten Fallbeispiele der TeilnehmerInnen wird aufgezeigt, wie persönliche Sprache die Beziehung verändert und Dialog ermöglicht. Viele Konflikte im Berufsalltag (und auch in Familien) beruhen auf der Unkenntnis sich persönlich auszudrücken, stattdessen reden "wir Deutsche" gern in Fragen und mit Vorwürfen... Wir streiten und diskutieren, wir pochen auf Regeln und Absprachen, bilden Fronten und suchen Verbündete, kritisieren und fordern, fühlen uns als Gewinner oder Opfer - doch das muss nicht so sein! Die Fähigkeit sich persönlich auszudrücken, ohne andere Menschen zu verletzen, verändert grundlegend die Möglichkeiten, Kinder im Kita-/Schulalltag ganzheitlich zu begleiten und sich mit Fachkompetenz in Elterngesprächen zu zeigen. Was sich so einfach anhört, ist eine persönliche Herausforderung für jeden einzelnen in unserer Gesellschaft, in der wir von Kindes Beinen an auf eine sozial-höfliche Sprache trainiert wurden.

  • Persönliche Sprache – wann sie nötig ist und warum sie nicht privat ist
  • "Ich will" - Zauberformel oder unhöflich?
  • Wie kann ich zeigen, wer ich bin – authentisch reden & handeln
  • Grenzen, Nähe und Respekt - Wie schütze ich meine Integrität und respektiere Deine?
  • Diskussion oder Dialog? Über die Wahrheit und vom Zuhören / anerkennen können

 

Teilnehmerstimmen:

  • "Liebe Katrin! Dein Workshop war super! Vieles ist mir jetzt noch klarer. Herzlichen Dank nochmal. Gerade sind unsere "wilden" Nachbarskinder zu Besuch. Dank deiner Tipps klappt es aber schon viel besser bzw. mir geht es besser mit der Herausforderung."        Anna aus Berlin, 2017  (Name geändert)
Zeit: 17.00 bis 20.00 Uhr

Kosten: 49,00 Euro pro Person

Tickets nur Online über den Link oben auf dieser Webseite!

Nächster Termin 30.11.2018, 17.00 Uhr im Kindergarten Morgenglanz, Biesenthaler Str. 14-15, 16227 Eberswalde - hier gibt es noch freie Plätze!

Diese Fortbildung kann auch von Teams ab 6 Personen gebucht werden.
Termine nach Abspache.

Weitere Informationen unter: buero(at)mirabellenhof oder bei Katrin Paul, 0172/27 77 262

Mrz
15
Fr
Teamfortbildung „Spielend im Augenblick SEIN“
Mrz 15 um 14:00 – Mrz 18 um 14:00

Teamfortbildung mit Angela Halverson Bogo & Katrin Paul
Spielend SEIN im Team und sich gemeinsam entwickeln

  • Ihr wollt als Team spielerisch leicht und meistens im Flow zusammenarbeiten?
  • Ihr wundert Euch, warum es Blockaden und Abneigungen zwischen einzelnen Personen gibt, die sich einfach nicht auflösen lassen?
  • Ihr fragt Euch, wie kommt ihr bei Konflikten weg von Vorwürfen hin zu einem echtem gleichwürdigen Dialog, der sich für beide Seiten bereichernd anfühlt?
  • Ihr fragt Euch, wie Ihr mit all den Unterschieden im Team eine Richtung finden sollt?
  • Ihr fragt Euch, ob das wirklich geht, dass ich mich mit allen im Team verbunden fühlen kann ohne mich selbst aufzugeben oder anzupassen?
  • Ihr fragt Euch, ob es nicht doch heimliche Führer gibt, obwohl ihr keine Hierarchie wollt? Und wie ihr damit umgehen könnt?
  • Ihr fragt Euch, ob Ihr wirklich einzeln oder gemeinsam vor dem typischen Burn-Out in sozialen Berufen schützen könnt?
  • Ihr habt Sehnsucht nach mehr Zeit nur das Team - ohne ständigen Arbeitsdruck?

-----------------

Wenn Teams selbstorganisiert und auf Augenhöhe arbeiten wollen, dann braucht es neue Kompetenzen im zwischenmenschlichen Bereich, wie wir uns authentisch begegnen, verantwortlich handeln und uns gemeinsam entwickeln können.

Wenn Ihr Euch als Team von Hierarchien und starren Rollenbildern verabschiedet habt und auf Augenhöhe in komplexen, sich entwickelnden Organisationen arbeitet - dann braucht es neue Kompetenzen, um gemeinsam wachsen zu können:

  • tiefe Verbundenheit innerhalb von Menschen herstellen, spüren und zulassen können - ohne sich selbst aufzugeben
  • in Teambeziehungen und zwischen Teams sich selbst 100%-tig !!! ernst nehmen und klar ausdrücken können, was ich will und nicht will
  • meine persönlichen Grenzen wahrnehmen, ausdrücken und schützen können (Integrität leben)
  • eine persönliche Sprache zu entwickeln, in der ich mich gewaltfrei ausdrücken kann, was immer ich gerade fühle (persönliche Verantwortung übernehmen statt soziale)
  • Entwicklungsimpulse in meinem Körper und in der Gruppe spüren können
  • individuell hinderliche Verhaltens- und Einstellungsmuster erkennen und auflösen können
  • eine neue, feinere Sprache zu entwickeln, wie ich die Situation und Prozesse in der Gruppe wahrnehme (das soziale Feld, Presencing, We-Space) und Transparenz  der Prozesse in mir und in der Gruppe herstellen kann
  • es wagen, Verletzlichkeit als Wachstumsfaktor zuzulassen und meine Ängste zu zeigen

 

Präsenz & Authentizität leben und vertiefen bieten jedem im Team die Schlüsselqualifikation, die es für herausfordernde Berufe braucht!

Ein Mensch, der sicher in sich selbst ruht und präsent im Augenblick lebt, strahlt eine hohe Anziehungskraft und eine erfrischende Energie aus. Wir hören solchen Menschen gerne zu, lernen leicht von Ihnen und überlassen Ihnen gerne die Führung oder arbeiten gerne mit Ihnen in selbstführenden Teams zusammen. Als Erzieher, Lehrer, Therapeut oder in jedem anderen sozialen Beruf macht diese innere Haltung den wichtigen Unterschied, ob mir vieles im Alltag mühelos gelingt oder ich ständig gegen etwas ankämpfe.

Diese Teamfortbildung ist anders als andere, sie bringt das ganze Team raus aus dem Kopf, hinein in das pralle Leben des Hier&Jetzt! Es wird wenig Theorie geben, dafür einen sicheren Raum, in dem sich alle Teammitglieder in neuer, sehr körperlicher, oft spielerischer Art und Weise begegnen. Es wird Raum für die Reflexion der Begegnungen geben und die gemeinsamen Auswertungen werden die zentrale Schlüsselkompetenz der Prozesswahrnehmung und des authentischen persönlichen (gewaltfreien) Ausdrucks stärken.

konkrete Wege auf, wie wir uns begegenen, welche Muster hinderlich und förderlich sind, welche Qualitäten wir spüren oder gestalten können.  Wie können wir unsere ganze Person zeigen und erst dadurch in einer neuen, ganzheitlichen Weise anderen begegnen und die Organisation durch die Impulse im Team sich entwickeln lassen?

Denn eines wissen wir, es macht uns ehrlicher, langfristig glücklicher und bringt uns mehr in den Flow. Alle Gefühle, die Intuition und Deine Kreativität sind zugänglich und bereichern Deine Arbeit - welch ein Reichtum, welch ein Potential!

Inhalte

Angela und Katrin arbeiten immer individuell und einzigartig mit den persönlichen Themen der anwesenden Menschen, so dass keine Fortbildung ganz genau wie die andere wird.

Angela und Katrin schaffen einen sicheren, geschützten Raum in einer kleinen Gruppe und durch die unmittelbaren, tiefen Begegnungen verbindest Du Dich mehr mit Dir selbst und anderen - vielleicht in einer nie dagewesenen Intensität.  Du hast die Möglichkeit diese neue Art des "Seins" praktisch und vor allem spielerisch mit viel Freude und Leichtigkeit auszuprobieren.

Du wirst Dich am Ende sicherer vor und mit anderen Menschen fühlen und mehr  Vertrauen in die Botschaften Deines Körpers haben.

 

Für wen?

Ein lehrreiches & inspirierendes Wochenende für Teams in Kitas oder Schulen (oder anderen Einrichtungen), die

  • beruflich viel mit anderen Menschen arbeiten und sich selbst stärken wollen
  • große Projekt stemmen und sich selbst besser spüren möchten
  • herausfordernde Situationen erleben und tiefer in sich selbst verankert sein möchten
  • die vor anderen Menschen reden oder Präsentationen machen müssen/wollen und einen neuen Zugang zu innerer Sicherheit und Ruhe finden wollen
  • private oder berufliche Beziehungen befriedigender gestalten wollen
  • die sich echte, authentische Kommunikation
  • sich beruflich neuorientieren oder weiterentwickeln möchten
  • alte Fesseln und Ängste abstreifen und sich lebendiger fühlen wollen
  • die sich mit anderen verbunden und gleichzeitig frei fühlen wollen
  • die die Welt verändern wollen und bei sich selbst anfangen, ein neues Miteinander zu leben

 

Wie wird gearbeitet?

Diese Teamfortbildung ermöglicht Euch als ganzes Team wichtige Grundgesetze der Lebendigkeit und des Zwischenmenschlichen durch Euer eigenes Erleben zu verstehen (embodied experience). Er vermittelt die Fähigkeit, Präsenz und Authentizität zu vertiefen als Grundkompetenz von New Work, Presencing und Arbeit mit dem We-Space in lernenden Organisationen und für selbstorganisierte Teams.
Die spontane und einzigartige Gestaltung der Fortbildung durch Angela ist das Produkt 30jähriger praktischer Erfahrung. Angela wird jede Methode und jeden Weg wählen, der ihr im Moment hilfreich scheint: improvisieren, clowning, Meditation und Herzensübungen, Musik, Tanz, Spiel, zeichnen, Entspannung, Kontakt mit Pferden und anderen Tieren auf dem Hof, Dialog und Storytelling. Der Archetyp des Narren (the fool) lehrt dabei den Weg einer Weisheit jenseits des Verstandes, ein Weg zu Präsenz und Authentizität. Eine Stunde Spiel kann Dich in diesem Workshop mehr über Dich selbst lehren, als alle Deine Fachbücher oder Ausbildungen traditioneller Art!
 
Angela bietet einen sicheren Raum in einer Gruppe, in dem Du keine Angst vor Verletzung oder Abwertung hast. So kannst Du zur Kreativität des freien Ausdrucks Deiner Kindheit zurückkehren oder es erstmals praktizieren: Wenn wir wirklich präsent sind, absichtslos und versunken, ohne Angst vor Bewertung, dann versöhnen sich Kopf und Bauch in uns, wir erleben uns ganz und tief geborgen. Das innere Kind in uns wird genährt und gestärkt, wir selbst erfahren tiefe Lebendigkeit in uns. Wir erleben den Flow, die Leichtigkeit des Lebens. Und dieses Gefühl bleibt nicht auf das Wochenende begrenzt, Deine Zellen werden sich erinnern und es mit sich tragen. Genauso wie Du auf ein Netzwerk von vielen Menschen triffst, denen Echtheit, Ganzheit und Lebendigkeit wichtig sind und die Dich auf Deinem indiviudellen Weg untersützen können.
Katrin Paul übersetzt Angelas Englisch und hat schon einige Veranstaltungen mit ihr gemacht. Sie begleitet seit einigen Jahren als Supervisorin Teams in Kitas und Schulen und kennt die Herausforderungen des Berufsalltags. Wie können die Prinzipien, die in der Fortbildung erfahren werden in den Alltag transferiert werden?

Angela Halvorsen Bogo

"Angela Halvorsen Bogo began improvising in the 1970's and then went to circusangelahalvorsen-510x519 school. She was apprenticed to an indigenous storyteller in Scotland and has been a performing artist for more than 30 years, as a storyteller, clown, singer and director. Since 1990, she has been teaching embodied play, storytelling or communication skills training and leading residential retreats that help people connect to themselves, to nature, to others or to build community. She has created projects in many countries for both children and adults. Angela trains kindergarten and school teachers in storytelling and and is currently working with people with dementia as a clown. She offers Intuitive Coaching for people in transition as well as entrepreneurs and other artists. "       See her website: thefoolstory.com

 

Daten, Unterkunft & Verpflegung

  • Termine auf Anfrage, 2-3 Tage sind von Vorteil
  • ZimmercollageUnterkunft im sanierten Denkmal mit großem Naturgarten, Workshop im wunderschönen Saal mit Blick über das 20170714_182519Biesenthaler Becken und liebevolle vegetarische Verpflegung auf dem Mirabellenhof.
    Wir empfehlen wegen der Intensivität der Seminare die Unterbringung vor Ort auf dem Mirabellenhof: in Doppel- oder Dreibettzimmern hochwertiger Ferienwohnungen. Video der Ferienwohnungen ist hier zu sehen.
  • Ein Wochenende in ländlicher Idylle eines Rest-Bauernhofes mit vielen Tieren und herrlicher Landschaft zum Radfahren, Wandern oder Schwimmengehen. Im Sommerkurs wird es auch viele Übungen draußen geben bzw. Zeit, die umgebende Natur zu genießen:

Teilnehmerstimmen

Hier einige Rückmeldungen aus Workshops mit Angela:

  • Alles war gut an diesem Kurs! Außerordentliche schöne Unterkunft und Räume, die Ausgewogenheit, die Sensibilität, das Lernen und die Freude miteinander. Es hat in mir sehr sensible Bereiche berührt, aber ich empfand mich immer in professionellen Händen.
  • Ich habe viel über mich selbst gelernt, viele praktische Dinge für meinen Alltag. Ich komme als ganz andere Person heraus, als ich vorher war. Ich bin sehr dankbar für das ganze Wochenende!
  • Ich habe in diesem Workshop die Leichtigkeit des Seins erfahren dürfen. Außerdem habe ich so richtig verstanden, das ich so wie ich bin einzigartig und großartig bin. Und jeder andere in seinem So-Sein ebenfalls.
  • Danke für den geschützten Raum.
  • Es gab mir eine neue körperliche Erfahrung wie ich voll präsent sein kann. Ich habe mich selbst offener, verletzlicher, lebendiger und wacher gefühlt.
  • Ich habe so viel Kraft getankt an diesem Wochenende.
  • Dieser Workshop war eine Offenbarung. Er hat mich wieder in Berührung mit dem Kind in mir gebracht, machte mich wieder neugierig, positiv, leidenschaftlich und ich hatte Bauchschmerzen vor lauter Lachen. 

 

Katrin Paul - "beziehungskompetent in Kita & Schule" hat diese Workshopreihe einmalig in Deutschland mit Angela entwickelt. Warum empfehle ich diesen Workshop besonders pädagogischen Fachkräften?

Pädagogische Fachkräfte können diesen Workshop als Fortbildung nutzen. Er stärkt die eigene Beziehungskompetenz. 
 

ErzieherInnen und LehrerInnen in Kita und Schule erleben tagtäglich, wie sie unter schwierigen Bedingungen viel leisten sollen. Es gibt diesen immensen Druck durch ängstliche Eltern, den Lehrplan oder Abschlussprüfungen und die Scheinlösung, Kindern möglichst viel Programm anzubieten.

Dieser Workshop ist für pädagogische Fachkräfte und alle interssierten Menschen. Fachkräfte können hier ermutigt werden, sich selbst zu spüren und ihre Kreativität und Intuition nicht untergraben zu lassen sondern als Potential ihres Berufes anzuerkennen. Die Fähigkeit präsent und authentisch sein zu können ist der Schlüssel für befriedigende Beziehungen zu Kindern, Eltern, Kollegen oder Klienten.

Da in den meisten Fachausbildungen genau diese Kernkompetenzen sozialer Berufe  gar nicht berücksichtig worden sind, sind Fachkräfte heute aufgefordert, sich diese Fähigkeiten selbst anzueignen. In dieser Fortbildungsreihe kommst Du aus dem Kopf in Deinen Körper (embodied experience) und wirst auf leichte und tiefgehende Art Deine eigene Beziehungskompetenz erforschen und erweitern.

Durch diesen Workshop können pädagogische Fachkräfte sehr individuell ihre fachpersönliche Entwicklung gestalten. In Kombination mit Einzelsupervision durch Katrin Paul - beziehungskompetent.de können die neuen Erfahrungen direkt in den beruflichen Alltag transportiert werden. Kostenübernahme durch die Einrichtungen wird empfohlen, eine entsprechende Bescheinigung für die TeilnehmerInnen und Arbeitgeber wird ausgestellt.

Anmeldung

Sommerkurs authentische kommunikation

 

Kontakt

Katrin Paul, Tel. 0172/27 77 262 oder buero@mirabellenhof.de

 

Apr
12
Fr
Teamfortbildung: Respektvoll Führen in sozialen Berufen
Apr 12 um 18:00 – Apr 14 um 16:00

Teamfortbildungen von beziehungskompetent.de

  • vermitteln Schlüsselqualifikationen, die für eine neue Beziehungskultur auf Augenhöhe mit Schülern, Eltern und Kollegen nötig sind: Präsenz, Authentizität, Umgang mit persönlichen Grenzen, persönliche Verantwortung, liebevolle Führung, Wahrnehmung & Sprache für Prozessabläufe auf Beziehungsebene, Umgang mit Konflikten.
  • machen schnell und effektiv unbewußte Strukturen und Beziehungsmuster des gesamten Teams transparent für alle - die Effekte wirken systemisch.
  • stärken jeden Einzeln und gleichzeitig die Gemeinschaft - alle machen konkrete neue Erfahrungen im Miteinander-Sein, das respektvoll, authentisch, verantwortlich und gleichwürdig ist.
  • folgen Prinzipien des natürlichen/selbstorganisierten Lernens - wir bieten kein starres Programm, keine Methodentricks an, sondern kreieren mit jedem Team einen einmaligen Erfahrungs- und Lernweg.
  • sind ein kraftvoller & inspirierender Weg gemeinsame Fachkompetenz zu stärken und dauerhaft zu integrieren!

 

---------------------

Respektvoll Führen -
Führungskompetenz in sozialen Berufen

Heute leiten uns andere Werte als frühere Generationen: Wir wollen gewaltfrei, respektvoll, authentisch und selbstverantwortlich leben. Nicht nur privat sondern auch beruflich in unserem Team und mit Kita/Schul-Kindern oder Klienten.

Nach meiner Erfahrung als Supervisorin in vielen Kitas und Schulen ist heute das Thema "Führung" für engagierte Fachkräfte die größte Herausforderung! Wenn wir uns wirklich von Druck durch Regeln, Konsequenz-Androhung oder gar rechtlicher Schritte verabschieden wollen und in Beziehung auf Augenhöhe mit SchülerInnen, Eltern und KollegInnen bleiben wollen - dann ist persönliche Autorität und die Kompetenz als Fachkraft führen zu können die einzige Lösung.

Aufgrund der deutschen Geschichte hat das Wort Führung und Macht für viele Menschen einen schlechten Beigeschmack und viele engagierte pädagogische Fachkräfte fürchten, dass Führung automatisch Manipulation und Druckausübung sei. Die Unsicherheit ist gross, wann genau bin ich übergriffig - wann manipuliere ich? Jesper Juul hat deswegen neue Metaphern eingeführt und Führung als Leuchtturm- oder Leitwolf-Kompetenz benannt. Dies weist einen Weg, aus einem veralteten Schwarz-Weiß-Denken (autoritär oder antiautoritär) auszusteigen und die helle die Seite der Macht der Erwachsenen zu erkunden und wie wir sie integer, authentisch, verantwortlich und gleichwürdig einsetzen können.

Zielsetzung

Die helle Seite der Macht:
Führen können, ohne autoritär zu sein!

In dieser intensiven, überwiegend praktischen Team-Fortbildung werden wir uns in vielfältiger Weise und oft mit Hilfe von Pferden folgenden Fragen widmen:

  • Wie präsent bin ich? Kann ich meinen eigenen Raum, meine eigenen Grenzen deutlich spüren und schützen?
  • Wie sensibel bin ich für die Raumgrenzen/persönliche Grenzen anderer Menschen?
  • Wie ist meine Wahrnehmung und wie beschreibe ich Prozesse, die auf der Beziehungsebene ablaufen - habe ich dafür eine Sprache?
  • Kann ich Prozessqualitäten benennen?
  • Was bringt mich in einen Konflikt und wie kann ich im Konflikt Beziehungen aktiv gestalten statt in die Täter- oder Opferrolle zu gehen?
  • Wie handle ich integer und wann bin ich übergriffig?
  • Wie erkenne ich Ohnmacht und Machtkampf?
  • Wie fühlt es sich an, eine Beziehung praktisch zu gestalten?
  • Was sind meine hinderlichen Beziehungsmuster aus der Kindheit?
  • Was hilft mir mich authentisch und verantwortlich auszudrücken? Wie kann ich Rückmeldung geben und empfangen?
  • Was ist Führung - und wie ist meine Haltung zu Führung, Macht und Energie?
  • Was sind die Prinzipien von liebevoller/autoritärer Führung?
  • Welche Bedeutung haben meine Präsenz und persönlichen Grenzen für meine Führungskompetenz?
  • Wie kann ich als Fachkraft professionell und liebevoll Führung übernehmen und damit im Dialog sein bzw. natürliches /selbstorganisiertes Lernen fördern?
  • Wie kann ich im Hier & Jetzt konkret neue Schritte gehen, sofort umsetzbar?
  • Wie fühlt sich im Zusammenarbeit im Team auf Basis der vier Werte an? Wie kommen wir in den Flow?

Arbeitsweise: Warum pferdegestützt? -
Führungskompetenz kann man nicht aus Büchern lernen - aber durch Feedback von Pferden und Menschen!

"Die Begegnung mit dem Pferd ist die Begegnung mit einem Lebewesen aus der ihm eigenen Welt, in der unsere Definitionen von Raum und Zeit keine Gültigkeit haben.
In der hochtechnisierten, menschlichen Gesellschaft ist die Kommunikation oft auf die willkürliche Rede, die verbale Kommunikation fokussiert. Sie ist jedoch mehr. Kommunikation findet auf jeder Ebene statt - bewusst und mehr noch - unbewusst.
Oft besteht zwischen dem, was gesagt wird und dem, was “ankommt” ein himmelweiter Unterschied. Wir sprechen scheinbar nicht dieselbe Sprache - oder etwa doch? Sagen wir etwas anderes, als wir mit unserem Körper ausdrücken?
Oftmals kommt es durch den Gebrauch der Sprache zu Missverständnissen, dadurch in Folge zu Frustration und Aggression. Sei es gegen andere oder sich selbst.
Wir verlernen schon früh, direkt, spontan und ganzheitlich zu kommunizieren.

Anders das Pferd.
Es reagiert sofort und deutlich. Wenn wir bereit sind hin-zu-sehen, hin-zu-fühlen, können wir diese Sprache bereits nach kurzer Zeit (wieder) verstehen.

Und ein Pferd lügt nicht. Es zeigt spontan und gnadenlos ehrlich Sympathie und Antipathie, Lust und Unlust usw. ohne sein Gegenüber in irgendeiner Weise zu werten. Es sieht uns in unserer Ganzheit und ignoriert zur Schau getragene Masken. Damit bietet es die Chance zum Neu- und Wieder-Erlernen ganzheitlicher Kommunikation in klarer körpersprachlicher Präsenz."     Nancy Franke

Für wen?

Diese Team-Fortbildung ist für Teams von 4 bis 8 Menschen in sozialen Berufen, die neue Wege in der Pädagogik/Therapie gehen möchten. Verbindlich ist für uns die Arbeit mit den vier Werten (Integrität, Authentizität, persönliche Verantwortung und Gleichwürdigkeit). Wir bieten Teams Inspiration und Übungsraum für neue Wege für ganzheitliches, begleitetes Lernen in Beziehung, Elternarbeit auf Augenhöhe und Zusammenarbeit im Team zu erforschen.

Wie ist die Teamfortbildung aufgebaut?

Die Team-Fortbildung für Fachkräfte im sozialen Berufen findet über 4 Module statt, in der Regel von März bis Oktober. Die Arbeit mit Pferden findet draußen und auch bei Regen statt.

Die Inhalte sind:

  • Theorie zum Paradigmenwechsel in der Pädagogik (Von der Erziehung zu Beziehung)
  • Erarbeitung einer individuellen fachpersönlichen Zielsetzung
  • Theorie und Praxis:  Vom Umgang mit Macht -  autoritäre Führung und liebevolle Führung
  • Körperarbeit mit Qigong zur Unterstützung der Selbstwahrnehmung
  • praktische Übungen zu Präsenz, Integrität, Authentizität und Dialogfähigkeit allein und in der Gruppe, mit und ohne Pferd
  • Übungen zur Wahrnehmung und Beschreibung von Beziehungs-Prozessen, teils mit Videoaufnahmen und Videoauswertungen
  • regelmäßig Elemente pferdegestütztes Einzelcoaching mit Auswertung in der Gruppe
  • Kleingruppenarbeit
  • individuelle Fallsupervision in der Gruppe
  • Konfliktlöseprozesse für aktuelle Konflikte im Team

 

Die Fortbildungs-ReferentInnen

Die Gruppe wird durch alle Module von Katrin Paulbeziehungs-kompetent.de und Nancy Franke, Sonnenhof Werneuchen Horse & Personal Coaching, begleitet.

Beide Trainerinnen haben vielfältige Qualifikationen im pädagogischen/therapeutischen Bereich und ergänzen sich erfahrungsgemäß gut und mit Freude. Nancy Franke wird dabei den Schwerpunkt der authentischen Kommunikation in der direkten Pferdebegegnung und Katrin Paul den Transfer in den beruflichen Alltag in sozialen Institutionen einbringen.

Die Fortbildung bietet Raum für fachpersönliche Entwicklung jedes Einzelnen im Team, insbesondere Präsenz, Authentizität und persönliche Autorität. Es werden zusätzlich unbewußte Strukturen und Beziehungsmuster des gesamten Teams sichtbar - die Effekte wirken systemisch und sind daher viel wirksamer als Einzelfortbildungen! Es werden keine einfachen Tipps, Tricks und Methoden "verkauft", sondern Bewußtheit in der Haltung erarbeitet und das Handlungsrepertoire erweitert. Eine Besonderheit ist, dass beide Trainerinnen immer orientiert an den aktuellen praktischen Fragen und Themen der TeilnehmerInnen arbeiten und das Programm sich somit durch die Bedürfnisse der Gruppe in jeder Fortbildung neu anpasst bzw. cokreiert wird.

 

Zeiten der Fortbildungsmodule:

Die Fortbildungsmodule finden auf dem schönen Mirabellenhof in Biesenthal statt. Die Module starten jeweils Freitags 18 Uhr und enden Sonntags 16 Uhr.

  • Je Modul 14 Unterrichtseinheiten á 60 Minuten

Termine 2019

  • 1. Modul 12.-14.4.2019
  • 2. Modul 21.-23.6.2019
  • 3. Modul 13.9.-15.9.2019
  • 4. Modul 25.-27.10.2019

Kosten der Teamfortbildung

Gesamtpreis für alle 4 Fortbildungsmodule mit zwei Trainerinnen und jeweils pferdegestütztem Beziehungskompetenztraining: 2900,00 Euro/Person
bei Bedarf zuzügl. Unterkunft auf dem Mirabellenhof (ca. 35 Euro/DZ/Nacht in einer FeWo) und Vollverpflegung für 79,00 Euro/Modul

Es ist möglich, als Einzelperson oder Verein einen Antrag auf Förderung der Kosten über die Investitionslandesbank Brandenburg (ILB) zu stellen - wir beraten Sie gern dazu.

Ein Einstieg in die laufende Fortbildung ist wegen der aufeinanderbauenden Module nicht möglich!

---------------------------------------------------------------

Bewerbung

Bei Interesse wenden Sie Sich bitte an Katrin Paul, buero@mirabellenhof.de

Zum Kennenlernen und schnuppern empfehlen wir das Wochenendseminar Respektvoll Führen , das jährlich im Oktober stattfindet.

 

Mai
18
Sa
Liebevolle Führung – Familiencoaching
Mai 18 um 11:00 – Mai 19 um 14:00

Liebevolle Führung - Familiencoaching mit Pferden

Ein Familien-Urlaubswochenende mit Pferde-Coaching: Wenn Eltern liebevoll die Führung in der Familie übernehmen (siehe Jesper Juuls Buch "Leitwölfe sein") – dann entspannt sich der Familienalltag für Groß und Klein.

Aber wie geht liebevolle Führung, wenn wir selbst als Kinder nur autoritäre oder antiautoritäre Erziehungsstile erlebt haben? Wie geht das genau, unsere Kinder gleichwürdig zu behandeln, aber die Führung nicht aus der Hand geben? Wie geht Anerkennung und persönliche Verantwortung im Alltag, wenn ich mich aufrege oder in Eile bin? Wie kann ich meine persönlichen Grenzen setzen ohne mich in Erklärungen und Rechtfertigungen zu verlieren?

Wenn aus Erziehung Beziehung wird, sind Fähigkeiten wichtig, die wir als Kinder in unseren Ursprungsfamilien oft nicht zeigen oder leben durften:

  • Mich selbst spüren statt die Aufmerksamkeit beim Anderen zu habenautoritaet
  • Meine Grenzen wahrnehmen und respektieren, die Grenzen anderer wahrnehmen und respektieren.
  • Einen eigenen Standpunkt vertreten und nicht Anpassung des Gegenübers erwarten / hoffen / einfordern.
  • Mir selbst trauen und nicht schauen, wie es andere machen.
  • Mich persönlich & authentisch ausdrücken können,  also als ganzer Mensch anwesend sein
  • Verantwortung für meine Bedürfnisse tragen können
  • Achtsam und präsent zu sein und zu handeln statt „schnell etwas zu machen“

Beziehungs- und Führungskompetenz kann man nicht aus Erziehungsratgeber-Büchern lernen (so sehr wir z.B. auch die von Jesper Juul als Lektüre empfehlen), sondern nur anhand von neuen Beziehungserfahrungen in einem geschützten Raum.

Online-Artikel zum Thema:

  • https://www.migrosmagazin.ch/menschen/interview/artikel/jesper-juul-keine-erziehung-ohne-fuehrung

—————-

Für Familien gibt es an diesem Wochenende die Möglichkeit, Ferien auf dem Mirabellenhof zu machen und den individuellen Führungsstil zu entwickeln. Sofern Sie nicht alleinerziehend sind, ist es sinnvoll mit Partner an diesem Familienwochenende teilzunehmen, damit die ganze Familie sich gemeinsam entwickeln kann.

Mit Pferden, die unser Verhalten sehr klar und fein spiegeln, können wir üben Beziehungen respektvoll zu gestalten und liebevolle Führung zu übernehmen.

Es ist keinerlei Erfahrung mit Pferden notwendig, es wird nicht geritten, aber wir wünschen uns die Bereitschaft, an zwei intensiven Tagen Neues über sich selbst erfahren zu wollen.

Die beiden Trainerinnen Katrin Paul und Nancy Franke werden praktische Übungen mit und ohne Pferd anleiten und mit den Eltern und Kindern gemeinsam beraten, wie das eben erlebte sich in der Familie wiederfindet bzw. Entwicklungsperspektiven anbietet. Kinder sind eingeladen, wann immer sie wollen zuzuschauen/mitzumachen oder spielen zu gehen. Bei jüngeren Kindern wechseln sich die Eltern mit der Aufsicht beim Pferdecoaching ab, so dass beide Elternteile am Coaching teilnehmen können.

Was Eltern über den Workshop sagen:

  • "Der Workhsop hat mir wirlich sehr gut gefallen! Alles war stimmig und der Ort idyllisch!"
  • "Ich bin inspiriert und gestärkt meine Grenzen klar zu formulieren und authentisch zu sein."
  • "Ich bin zur Ruhe gekommen, habe den Seminarort genossen, einmal aus dem Alltag auszubrechen und sich fallen lassen zu können - und ich habe mich selbst neu kennen gelernt."
  • Ich bin jetzt wirklich sicher, wer bin ICH? Was möchte ICH? und wo sind MEINE Grenzen? Ich nehme die Erkenntnis mit, dass ich wissen muss, was ich will und dann finden sich Wege und Möglichkeiten."

Programm für 4-5 Familien / 6 - 8 Elternteile (Änderungen vorbehalten)

Zeiten: Samstag, 11 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr

Workshoppreis

  • 1. Erwachsener/Alleinerziehende : 250,00 Euro
  • Partner 200,00 Euro

Sonstige Kosten:

  • zzgl. Essenskosten für Selbstverpflegung für die gemeinsamen Mahlzeiten
    (Sa Mittag und So Mittag), ca. 10 Euro
  • Achtung - dieses Mal ist wahrscheinlich keine FeWo frei!!!!
    falls doch:  1 Übernachtung in einer Fewo (55 - 95 Euro)

Mindestens 6 -  maximal 8 Erwachsene

Anmeldung Liebevolle Führung Familiencoaching Mai 2019

Okt
11
Fr
Fasten-Wander-Yogawoche mit Yogaela
Okt 11 um 14:00 – Okt 17 um 10:00

Fasten-Wander-Yogawoche mit Yogaela

Du willst raus aus dem Alltag, wieder zur Ruhe kommen und abschalten?

 

Dann ist die Fasten-Wander-Yogawoche vom 20. bis 26. Oktober 2018 genau das Richtige für dich!
 
Denn jetzt kannst du regenerieren, dein Körper sich herholen, dein Kopf wieder klar werden. Gönne dir selbst wieder einmal die Ruhe, die du schon lange verdienst hast.
Räume auf von innen und außen!
 
Innehalten bedeutet, sich von innen heraus wieder halten zu können.
 
Tägliche Yogastunden, Wanderungen, Tipps rund um´s Wohlbefinden aus dem Ayurveda, wenn es passt auch mal eine Massage und zum Abrunden des Tages eine kleine Meditation – das alles wartet auf dich.
Seminarleitung: Manuela Döll - hier kannst Du mehr über mich erfahren.
 
Seminargebühr: 300,00 EUR
Unterkunft + Verpflegung (Tee, Fastensuppe): 210,00 EUR
Gesamtkosten: 510,00 EUR
Information & Anmeldung
über Manuela Döll
Telefon: 030/50179719
E-Mail: info(at)yogaela.de